Volvo-Benefiz-Bagger-Games

Sonntag, 09. September 2018

Im niederösterreichischen Waldviertel, in Obergrünbach der Gemeinde Lichtenau organisierten Volvo Fahrerclub-Mitglieder am 1. September eine viel beachtete Benefizveranstaltung unter dem Titel „VOLVO-BAGGERGAMES“, deren Reinerlös einem verunglückten Feuerwehrmann zugutekam.

 

Seit seinem schweren Unfall vor vier Jahren ist der Feuerwehrmann Raphael Weissinger an seinen Rollstuhl gefesselt. Da es sich um einen Freizeitunfall handelte, hält sich die Unterstützung durch die Krankenkasse leider sehr in Grenzen. Da er immer wieder kostenintensive Therapien und Heilbehelfe benötigt entschloss sich die Freiwillige Feuerwehr Obergrünbach im Herbst vergangenen Jahres, zugunsten ihres Kammeraden ein Benefiz-Event ins Leben zu rufen.

 

Als das langjährige Volvo Fahrerclubmitglied Konrad Herndler, befreundeter Nachbar des Verunglückten davon hörte, hatte er eine Idee, wie dieses Benefiz-Event für alle Besucher zu einem ganz besonderen Erlebnis werden könnte: mit einem Volvo-Baggerwettbewerb! Selbstverständlich war auch Alois Hütter, Leiter des Volvo-Fahrerclubs Österreich, von dieser Idee sofort begeistert. Mit vier verschiedenen Geschicklichkeitsbewerben reiste Alois ins Waldviertel. Für das Organisieren der Bagger hängte sich Gerald Pappenscheller, Kundenbetreuer für Niederösterreich/Nord der Ascendum Baumaschinen Österreich GmbH, ans Telefon. Ein Volvo Kurzheckbagger ECR88D wurde von Fa. Herbert Hösl bereitgestellt und ein zweiter ECR88D von Erdbau Erich Siedl/Grossweissenbach bei Zwettl

 bereitgestellt. Erich Siedl übernahm übrigens auch den Transport der Maschinen.

 

Die vier Geschicklichkeitswettbewerbe:

-          Tennisbälle umsetzen

-          2 Holzblöcke abwerfen, Rohr umwerfen und mit Kugel wieder aufstellen

-          3 Rohre mit Kugel aufnehmen und umsetzen

-          2 Golfbälle mit Löffel einlochen

Insgesamt nahmen 22 Baggerfahrer aus ganz Niederösterreich an diesem Wettbewerb teil. Zudem reisten zwei Volvo Fahrerclub-Mitglieder, Johannes Unger, Gewinner des Volvo Masters 2017 aus Tirol und Wolfgang Rathei aus Deutschland an. Sie alle fanden sich in Obergrünbach bei Gföhl ein um ihr Können für diesen guten Zweck unter Beweis zu stellen! Alois Hütter war für die exakte Zeitnehmung verantwortlich und fungierte den ganzen Tag auch als Schiedsrichter. Die drei Erstplatzierten:

       1. Platz: Johannes Unger, Tirol

       2. Platz: Robert Trondl, Niederösterreich

       3. Platz: Gerhard Ondrusek, Niederösterreich

Petrus drückte ein Auge zu und stoppte den Regen nach den Aufbauarbeiten bis zum späten Nachmittag. Trotz des trüben Herbstwetters kamen zahlreiche Besucher zu den Volvo-Bagger-Games und spendeten einen erheblichen Betrag zur Unterstützung des Feuerwehrmanns Raphael Weissinger. Alexander Herndler, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Obergrünbach, bedankte sich – auch im Namen der Familie Weissinger – beim Volvo Fahrerclub, ganz besonders aber bei Alois Hütter für seine tatkräftige Unterstützung.

 

Sieger

(V.l.n.r.:) FW-Kommandant Alexander Herndler, 3. Gerhard Ondrusek, dahinter Konrad Herndler, Sieger Hannes Unger, Alois Hütter und 2. Robert Trondl

 

Spendentisch

Der liebevoll aufbereitete Spendentisch mit gespendeten Produkten aus der Umgebung

 

Die drei Sieger-Trophäen

 

Gewinner des Volvo Masters 2017 und damit Europameister Hannes Unger am Werk